Beratungshotline: +49 381 121 83 192, Mo-Do 7:30 - 17:00 Uhr, Fr 7:30 - 14:00 Uhr
Schneller & unkomplizierter Versand
Kauf auf Rechnung
Deutsch
Auswahl im Warenkorb Ab 120,00 € Bestellwert
10 Jahre LaSi24

+++ AB EINEM EINKAUFSWERT VON 300€ ERHALTEN SIE GRATIS EINE WEIßE LaSi24 KERAMIK TASSE +++ NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT! +++

Ihr Blog über Ladungssicherung und mehr

Nützliche Tipps und Informationen vom LaSi-Profi

Jeden Tag werden auf deutschen Straßen unzählige Tonnen an Waren und Güter transportiert. Damit es hierbei nicht zu schweren Unfällen kommen kann, spielt die Ladungssicherung eine große Rolle. Mit der Sicherung der Ladung kann man verhindern, dass sich diese während dem Transport verschieben oder aber auch herunterfallen kann. Ein Verschieben der Ladung kann schon ausreichen, damit es zu starken Einflüssen auf das Fahrverhalten vom Fahrzeug kommen kann. Ladungssicherung ist aber nicht nur gelebte Sicherheit, die Sicherung der Ladung ist auch im Eigeninteresse angezeigt. Durch die Sicherung der Ladung wird Schäden verschiedener Art vorgebeugt.

Unterschiede bei der Ladungssicherung

Die Sicherung der Ladung ist nicht nur ein Thema, was LKW-Fahrer beim Transport von Ladungen betrifft. Sie betrifft genauso den Handwerker, der seine Arbeitsgeräte und Baumaterialien zur Baustelle transportieren möchte oder aber auch, wenn man privat mit seinem Fahrzeug eine Ladung transportiert. Man kann es kurz und knapp formulieren: Die Sicherung der Ladung geht jeden etwas an.

Verstöße gegen die Sicherung der Ladung werden mit teils saftigen Bußgeldern belegt, die sich nicht nur an den Fahrer richten können, sondern auch an Verlader und den Fahrzeughalter.

Wenn es um die Ladungssicherung in einem Fahrzeug geht, kann es große Unterschiede geben. Es gibt verschiedene Systeme, wie beispielsweise Spanngurte und Zurrschienen. Doch mit einem einfachen Spanngurt kann man schwere Ladungen nicht allein sichern. Vielmehr muss man bei der Sicherung immer prüfen, wie schwer die Ladung ist. Je nach Gewicht müssen die Spanngurte dafür ausgelegt sein und ggf. mehrere Zurrgurte verwendet werden.

Wie man sehen kann, ist die Sicherung der Ladung gar nicht so einfach. In unserem Blog über Ladungssicherung und mehr kann man vieles zu den unterschiedlichen Systemen erfahren, aber auch Tipps und Tricks, wie man seine Ladung ordnungsgemäß sichern kann.

Nützliche Tipps und Informationen vom LaSi-Profi Jeden Tag werden auf deutschen Straßen unzählige Tonnen an Waren und Güter transportiert. Damit es hierbei nicht zu schweren Unfällen kommen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ihr Blog über Ladungssicherung und mehr

Nützliche Tipps und Informationen vom LaSi-Profi

Jeden Tag werden auf deutschen Straßen unzählige Tonnen an Waren und Güter transportiert. Damit es hierbei nicht zu schweren Unfällen kommen kann, spielt die Ladungssicherung eine große Rolle. Mit der Sicherung der Ladung kann man verhindern, dass sich diese während dem Transport verschieben oder aber auch herunterfallen kann. Ein Verschieben der Ladung kann schon ausreichen, damit es zu starken Einflüssen auf das Fahrverhalten vom Fahrzeug kommen kann. Ladungssicherung ist aber nicht nur gelebte Sicherheit, die Sicherung der Ladung ist auch im Eigeninteresse angezeigt. Durch die Sicherung der Ladung wird Schäden verschiedener Art vorgebeugt.

Unterschiede bei der Ladungssicherung

Die Sicherung der Ladung ist nicht nur ein Thema, was LKW-Fahrer beim Transport von Ladungen betrifft. Sie betrifft genauso den Handwerker, der seine Arbeitsgeräte und Baumaterialien zur Baustelle transportieren möchte oder aber auch, wenn man privat mit seinem Fahrzeug eine Ladung transportiert. Man kann es kurz und knapp formulieren: Die Sicherung der Ladung geht jeden etwas an.

Verstöße gegen die Sicherung der Ladung werden mit teils saftigen Bußgeldern belegt, die sich nicht nur an den Fahrer richten können, sondern auch an Verlader und den Fahrzeughalter.

Wenn es um die Ladungssicherung in einem Fahrzeug geht, kann es große Unterschiede geben. Es gibt verschiedene Systeme, wie beispielsweise Spanngurte und Zurrschienen. Doch mit einem einfachen Spanngurt kann man schwere Ladungen nicht allein sichern. Vielmehr muss man bei der Sicherung immer prüfen, wie schwer die Ladung ist. Je nach Gewicht müssen die Spanngurte dafür ausgelegt sein und ggf. mehrere Zurrgurte verwendet werden.

Wie man sehen kann, ist die Sicherung der Ladung gar nicht so einfach. In unserem Blog über Ladungssicherung und mehr kann man vieles zu den unterschiedlichen Systemen erfahren, aber auch Tipps und Tricks, wie man seine Ladung ordnungsgemäß sichern kann.

Eine Kraftschlüssige Ladungssicherung besteht dann, wenn eine frei stehende Ladung auf einem Transporter nur durch eine einzige Krafteinwirkung gesichert wird.