Beratungshotline: +49 381 121 83 192, Mo-Do 7:30 - 17:00 Uhr, Fr 7:30 - 14:00 Uhr
Schneller & unkomplizierter Versand
Kauf auf Rechnung
Deutsch
Auswahl im Warenkorb Ab 120,00 € Bestellwert
10 Jahre LaSi24

+++ AB EINEM EINKAUFSWERT VON 300€ ERHALTEN SIE GRATIS EINE WEIßE LaSi24 KERAMIK TASSE +++ NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT! +++

Neuheiten

Neue Produkte zur Ladungssicherung

Effektive Ladungssicherung - Spanngurte, Zurrgurte und weitere Möglichkeiten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Um eine Ladung sicher zu transportieren, werden beispielsweise Spanngurte und Zurrgurte benötigt. Allerdings muss bei jeder Ladung berücksichtigt werden, welche Abmaße die Güter aufweisen und welches Gewicht letztendlich auf dem Transporter, PKW oder LKW lastet. Gurte müssen daher entsprechend lang und stark genug sein, um optimal zur Ladungssicherung zu fungieren. Grundsätzlich sollten zum Niederzurren der Güter mindestens zwei Gurte eingesetzt werden. Zusätzlich müssen zwei weitere Gurte verwendet werden, um die Ladung diagonal festzuzurren.

Produkte, die hierzulande als Sicherung von Ladungen auf Transportern unterschiedlicher Art eingesetzt werden, müssen ein Etikett oder einen Aufnäher besitzen, welche die Verwendung eindeutig kennzeichnen. Die Kennung enthält Informationen wie beispielsweise:

  • Normale Handkraft (Standard Hand Force)
  • Normale Vorspannkraft (Standard Tension Force)
  • Zulässige Zugkraft (Lashing Capacity)
  • Produktionsjahr
  • Angaben zu den verarbeiteten Materialien

Zudem sind Spanngurte nicht unbegrenzt lange zu verwenden. Diese Produkte unterliegen einer sogenannten Ablegereife, die angibt, ab welchem Zeitpunkt der Zurrgurt keinesfalls mehr einzusetzen ist. Dieser Fall tritt ein, wenn das Etikett unleserlich oder abhandengekommen ist sowie dann, wenn sich Brüche und Risse oder Schnitte am Material zeigen. Ein weiterer Grund sind Beschädigungen an den Nahtstellen, die aufgrund von Witterung oder chemischer Substanzen auftreten können. Daher ist es wichtig, dass Zurrgurte regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf ausgewechselt werden. Nur so lassen sich schwere Unfälle vermeiden.

Durch innovative Materialien und neue Entwicklungen im Bereich der Ladungssicherung ist es heutzutage immer leichter Ladungen auf Transportern, PKW oder LKW abzusichern. Verstöße gegen gesetzliche Auflagen zur Transportsicherung (Paragraf 22 StVO) können allerdings hohe Strafgelder bedeuten. Demnach müssen Güter so gesichert werden, dass nichts umfallen, verrutschen, herabfallen oder hin/her rollen kann. Extremer Lärm darf von einer Ladung ebenfalls nicht ausgehen.

Mithilfe von Zurrgurten kann eine Ladung zusammengehalten / umreift und so auf dem jeweiligen Transporter gesichert werden. Da Gurte an sich ein geringes Eigengewicht aufweisen und einfach zu handhaben sind, sind diese Produkte als Hilfsmittel sehr beliebt.

Zum Transport auf öffentlichen Straßen und innerbetrieblich müssen folgende Vorschriften zur Sicherheit beachtet werden:

  • VDI 2700 ff (Ladungssicherung auf Fahrzeugen)
  • DIN EN 12195-1 (Berechnung von Zurrkräften)
  • DIN EN 12195-2 (Zurrgurte)
  • DIN EN 12195-3 (Zurrketten)

Zurrgurte werden meistens aus gewebter Chemiefaser angefertigt. Gurte, die über eine Ratsche verfügen sind in unterschiedlichen Bandbreiten sowie in ein-/zweiteiliger Ausführung erhältlich. Sie dienen als Spannelement und besitzen oft an ihrem Ende einen Karabinerhaken (oder Fitting), welcher die Handhabung vereinfacht.

Des Weiteren bieten sich Spanngurte inklusive Klemmschloss zur Sicherung einer Ladung an. Diese werden hauptsächlich zur Umreifung der Güter verwendet. Einteilige Gurte zum Spannen sind mit einem Rollen-Mechanismus ausgestattet, der es erlaubt die Waren einfach zu fixieren. Diese Gurte lassen sich stufenweise ein-/ausziehen, sodass das Transportgut individuell exakt zu sichern ist.

Um die richtigen Zurrgurte für die individuelle Anwendung auszuwählen, sind unter anderem folgende Aspekte ausschlaggebend:

  • Verpackungsart der Ladung
  • Gewicht der Güter
  • Materialpaarung (Reibung (µ) zwischen Ladefläche und Ladungsträger)
  • Spezielle Anforderungen an den Transporter, wie beispielsweise Lastverteilung, zulässige Gesamtmasse oder Maximal-Belastung der Befestigungs-Ösen
  • Kombination der Zurrarten
  • Unterschiedliche Zurrverfahren, wie beispielsweise Schrägzurren, Diagonalzurren oder Nierderzurren
  • Damit die Güter geschützt sind, werden Kantenschutzwinkel empfohlen.
Neue Produkte zur Ladungssicherung Effektive Ladungssicherung - Spanngurte, Zurrgurte und weitere Möglichkeiten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Um eine Ladung sicher zu transportieren,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neuheiten

Neue Produkte zur Ladungssicherung

Effektive Ladungssicherung - Spanngurte, Zurrgurte und weitere Möglichkeiten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Um eine Ladung sicher zu transportieren, werden beispielsweise Spanngurte und Zurrgurte benötigt. Allerdings muss bei jeder Ladung berücksichtigt werden, welche Abmaße die Güter aufweisen und welches Gewicht letztendlich auf dem Transporter, PKW oder LKW lastet. Gurte müssen daher entsprechend lang und stark genug sein, um optimal zur Ladungssicherung zu fungieren. Grundsätzlich sollten zum Niederzurren der Güter mindestens zwei Gurte eingesetzt werden. Zusätzlich müssen zwei weitere Gurte verwendet werden, um die Ladung diagonal festzuzurren.

Produkte, die hierzulande als Sicherung von Ladungen auf Transportern unterschiedlicher Art eingesetzt werden, müssen ein Etikett oder einen Aufnäher besitzen, welche die Verwendung eindeutig kennzeichnen. Die Kennung enthält Informationen wie beispielsweise:

  • Normale Handkraft (Standard Hand Force)
  • Normale Vorspannkraft (Standard Tension Force)
  • Zulässige Zugkraft (Lashing Capacity)
  • Produktionsjahr
  • Angaben zu den verarbeiteten Materialien

Zudem sind Spanngurte nicht unbegrenzt lange zu verwenden. Diese Produkte unterliegen einer sogenannten Ablegereife, die angibt, ab welchem Zeitpunkt der Zurrgurt keinesfalls mehr einzusetzen ist. Dieser Fall tritt ein, wenn das Etikett unleserlich oder abhandengekommen ist sowie dann, wenn sich Brüche und Risse oder Schnitte am Material zeigen. Ein weiterer Grund sind Beschädigungen an den Nahtstellen, die aufgrund von Witterung oder chemischer Substanzen auftreten können. Daher ist es wichtig, dass Zurrgurte regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf ausgewechselt werden. Nur so lassen sich schwere Unfälle vermeiden.

Durch innovative Materialien und neue Entwicklungen im Bereich der Ladungssicherung ist es heutzutage immer leichter Ladungen auf Transportern, PKW oder LKW abzusichern. Verstöße gegen gesetzliche Auflagen zur Transportsicherung (Paragraf 22 StVO) können allerdings hohe Strafgelder bedeuten. Demnach müssen Güter so gesichert werden, dass nichts umfallen, verrutschen, herabfallen oder hin/her rollen kann. Extremer Lärm darf von einer Ladung ebenfalls nicht ausgehen.

Mithilfe von Zurrgurten kann eine Ladung zusammengehalten / umreift und so auf dem jeweiligen Transporter gesichert werden. Da Gurte an sich ein geringes Eigengewicht aufweisen und einfach zu handhaben sind, sind diese Produkte als Hilfsmittel sehr beliebt.

Zum Transport auf öffentlichen Straßen und innerbetrieblich müssen folgende Vorschriften zur Sicherheit beachtet werden:

  • VDI 2700 ff (Ladungssicherung auf Fahrzeugen)
  • DIN EN 12195-1 (Berechnung von Zurrkräften)
  • DIN EN 12195-2 (Zurrgurte)
  • DIN EN 12195-3 (Zurrketten)

Zurrgurte werden meistens aus gewebter Chemiefaser angefertigt. Gurte, die über eine Ratsche verfügen sind in unterschiedlichen Bandbreiten sowie in ein-/zweiteiliger Ausführung erhältlich. Sie dienen als Spannelement und besitzen oft an ihrem Ende einen Karabinerhaken (oder Fitting), welcher die Handhabung vereinfacht.

Des Weiteren bieten sich Spanngurte inklusive Klemmschloss zur Sicherung einer Ladung an. Diese werden hauptsächlich zur Umreifung der Güter verwendet. Einteilige Gurte zum Spannen sind mit einem Rollen-Mechanismus ausgestattet, der es erlaubt die Waren einfach zu fixieren. Diese Gurte lassen sich stufenweise ein-/ausziehen, sodass das Transportgut individuell exakt zu sichern ist.

Um die richtigen Zurrgurte für die individuelle Anwendung auszuwählen, sind unter anderem folgende Aspekte ausschlaggebend:

  • Verpackungsart der Ladung
  • Gewicht der Güter
  • Materialpaarung (Reibung (µ) zwischen Ladefläche und Ladungsträger)
  • Spezielle Anforderungen an den Transporter, wie beispielsweise Lastverteilung, zulässige Gesamtmasse oder Maximal-Belastung der Befestigungs-Ösen
  • Kombination der Zurrarten
  • Unterschiedliche Zurrverfahren, wie beispielsweise Schrägzurren, Diagonalzurren oder Nierderzurren
  • Damit die Güter geschützt sind, werden Kantenschutzwinkel empfohlen.
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
1 von 15
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-24
NEU
Zurrkette | 1-teilig | 10mm | 6300 daN | 6,3t

Länge: 3,5 m

89,90 € * 67,90 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

-28
NEU
Zurrkette | 1-teilig | 8mm | 4000 daN |4t

Länge: 3,5 m

68,90 € * 49,90 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN12 Edelstahl Werkzeugkasten 1000x500x500

Maße: 1000x500x500 mm

464,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN12 Edelstahl Werkzeugkasten 1000x600x600

Maße: 1000x600x600 mm

524,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN12 Edelstahl Werkzeugkasten 1200x500x500

Maße: 1200x500x500 mm

509,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN12 Edelstahl Werkzeugkasten 1200x600x600

Maße: 1200x600x600 mm

579,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 400x300x300

Maße: 400x300x300 mm

124,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 500x350x400

Maße: 500x350x400 mm

144,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 600x400x500

Maße: 600x400x500 mm

159,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 600x500x500

Maße: 600x500x500 mm

174,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 800x500x500

Maße: 800x500x500 mm

269,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

NEU
Daken ZEN30 Stahl Werkzeugkasten 800x600x600

Maße: 800x600x600 mm

294,95 € *
Inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versand­kosten

1 von 15
Zuletzt angesehen