Zurrgurte für den Einsatzbereich von 300 kg bis 3 Tonnen

Spanngurte für geringe Lasten

Wer eine korrekte Ladungssicherung anstrebt, die auch gesetzlich vor­ge­schrieb­en ist, der kommt um den Einsatz von Zurrgurten nicht herum. Ob im privaten Gebrauch oder im Unternehmen - auf Zurrgurte (auch Spann­gurte) kann man nicht verzichten, sie sind das am weitesten verbreitete Mittel zur Sicherung der Ladung. Werden Sie richtig ein­ge­setzt, so schüt­zen sie nicht nur die Ladung beim Transport, sondern auch die Menschen, die daran beteiligt sind.

Die zumeist aus Polyester bestehenden Gewebebänder gehören in den Bereich der textilen Ladungssicherung und werden gemäß der EN 12 195-2 gefertigt und geprüft. In unserem Onlineshop erhalten Sie Zurr­gurte mit 25 mm, 35 mm und 50 mm Gurtbandbreite in ver­schie­denen Längen, LC Werten von 125 daN bis 5000 daN, mit Ratsche oder Klemm­schloss, sowie verschiedene Endbeschläge für den individuellen Einsatz.

Um den passenden Zurrgurt für Ihren Einsatzbereich zu finden, prüfen Sie einfach die Kennzeichnung auf dem Zurrgurtlabel. Bei den einteiligen Zurrgurten befindet sich dieser am Ende des Gurtbandes, beim zweiteiligen Zurrgurt jeweils am Los- und Festende. Hier finden Sie alle Leistungsmerkmale des vorliegenden Zurrgurtes. Dies ist besonders bei behördlichen Kontrollen wichtig und erspart einem längere Standzeiten.

Unsere Gurte sind mit folgenden Angaben ausgezeichnet:

  • Zurrkraft (Lashing Capacity - LC) in daN
  • Handkraft (Standard Hand Force - SHF) in daN
  • Spannkraft (Standard Tension Force - STF-Wert) in daN
  • Warnhinweis
  • Werkstoffangabe
  • Dehnung des Gurtbandes in %-Wert bei LC-Wert
  • Name / Symbol des Herstellers
  • Rückverfolgbarkeitscode
  • Normangabe (EN 12195-2)
  • Herstellungsjahr

Zurrkraft (eng.: Lashing capacity - LC): Die Höchstkraft zur Verwendung im geraden Zug, für die ein Zurrgurt im Gebrauch ausgelegt ist.

Handzugkraft (HF): Kraft am Griff des Spannelementes, die die Zugkraft im Zurrgurt erzeugt.

Normale Handkraft (Standard Hand Force - SHF): Vorgegeben von 500 N = 50 daN auf dem Etikett.

Normale Spannkraft (Standard Tension Force - STF): Die verbleibende Kraft, nachdem der Griff einer Ratsche bei der vorgegebenen Handzugkraft von 50 daN losgelassen wurde.

 

Spanngurte für geringe Lasten Wer eine korrekte Ladungssicherung anstrebt, die auch gesetzlich vor­ge­schrieb­en ist, der kommt um den Einsatz von Zurrgurten nicht herum. Ob im privaten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zurrgurte für den Einsatzbereich von 300 kg bis 3 Tonnen

Spanngurte für geringe Lasten

Wer eine korrekte Ladungssicherung anstrebt, die auch gesetzlich vor­ge­schrieb­en ist, der kommt um den Einsatz von Zurrgurten nicht herum. Ob im privaten Gebrauch oder im Unternehmen - auf Zurrgurte (auch Spann­gurte) kann man nicht verzichten, sie sind das am weitesten verbreitete Mittel zur Sicherung der Ladung. Werden Sie richtig ein­ge­setzt, so schüt­zen sie nicht nur die Ladung beim Transport, sondern auch die Menschen, die daran beteiligt sind.

Die zumeist aus Polyester bestehenden Gewebebänder gehören in den Bereich der textilen Ladungssicherung und werden gemäß der EN 12 195-2 gefertigt und geprüft. In unserem Onlineshop erhalten Sie Zurr­gurte mit 25 mm, 35 mm und 50 mm Gurtbandbreite in ver­schie­denen Längen, LC Werten von 125 daN bis 5000 daN, mit Ratsche oder Klemm­schloss, sowie verschiedene Endbeschläge für den individuellen Einsatz.

Um den passenden Zurrgurt für Ihren Einsatzbereich zu finden, prüfen Sie einfach die Kennzeichnung auf dem Zurrgurtlabel. Bei den einteiligen Zurrgurten befindet sich dieser am Ende des Gurtbandes, beim zweiteiligen Zurrgurt jeweils am Los- und Festende. Hier finden Sie alle Leistungsmerkmale des vorliegenden Zurrgurtes. Dies ist besonders bei behördlichen Kontrollen wichtig und erspart einem längere Standzeiten.

Unsere Gurte sind mit folgenden Angaben ausgezeichnet:

  • Zurrkraft (Lashing Capacity - LC) in daN
  • Handkraft (Standard Hand Force - SHF) in daN
  • Spannkraft (Standard Tension Force - STF-Wert) in daN
  • Warnhinweis
  • Werkstoffangabe
  • Dehnung des Gurtbandes in %-Wert bei LC-Wert
  • Name / Symbol des Herstellers
  • Rückverfolgbarkeitscode
  • Normangabe (EN 12195-2)
  • Herstellungsjahr

Zurrkraft (eng.: Lashing capacity - LC): Die Höchstkraft zur Verwendung im geraden Zug, für die ein Zurrgurt im Gebrauch ausgelegt ist.

Handzugkraft (HF): Kraft am Griff des Spannelementes, die die Zugkraft im Zurrgurt erzeugt.

Normale Handkraft (Standard Hand Force - SHF): Vorgegeben von 500 N = 50 daN auf dem Etikett.

Normale Spannkraft (Standard Tension Force - STF): Die verbleibende Kraft, nachdem der Griff einer Ratsche bei der vorgegebenen Handzugkraft von 50 daN losgelassen wurde.

 

1 von 6
10x Zurrgurt LC 400 daN 0,5+4,5 m
10x Zurrgurt LC 400 daN 0,5+4,5 m

Art.nr.: 8000020545P10

Gewicht: 0.46 KG

1 von 6
Filter schliessen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Zuletzt angesehen